Green Ethics Training for Career Development

Projektteam aus den Partnerinstitutionen

Sieben Partnerinstitutionen arbeiten zusammen, um das GET-Green-System in sechs Sprachen zu entwickeln: Englisch, Bulgarisch, Türkisch, Deutsch, Slowakisch, Italienisch, um das Bildungssystem und den Arbeitsmarkt auf europäischer und nationaler Ebene (in den fünf GET-Green-Ländern zu unterstützen - 4 EU-Mitglieder und ein assoziiertes Land): Bulgarien, Deutschland, Italien, Slowakei und die Türkei.


Rainer Paslack - Projektkoordinator SOKO-Institut
Die SOKO-Institut GmbH wurde 1991 gegründet und führt meist empirische Primärforschung im Auftrag von Ministerien, Universitäten und anderen Institutionen durch. Es führt quantitative und qualitative Untersuchungen nach allen Regeln der Sozialforschung durch. Schwerpunkte sind die Arbeitsmarkt-und Sozialpolitik, die Bildungspolitik und der Sektor der erneuerbaren Energien.


Jürgen Simon International Academy of Life Sciences
Die International Academy of Life Sciences (IALS) wurde 1979 gegründet. Ihre Gesellschafter sind die BMEP (Biomedical Sciences Exchange Program) und die GBM (Gesellschaft für Innovation und Technologietransfer Biomedizin). Diese drei Einheiten begründen ein internationales Kommunikationsnetzwerk in den Lebenswissenschaften, um Führungs-und Entscheidungsprozesse zu fördern. Die IALS baut eine Brücke zwischen Natur-und Geisteswissenschaften (Ethik und rechtlicher Regulierung) mit einem zusätzlichen Fokus auf Aus-und Weiterbildung (insbesondere für fortgeschrittene Studenten und junge Wissenschaftler) und „anspruchsvollen“ Themen wie Umweltwissenschaften und Management.


Anna Kujumdzieva Forschungs-und Entwicklungszentrum Biointech
Das Forschungs-und Entwicklungszentrum Biointech Ltd. wurde in Übereinstimmung mit dem EU-Ziel gegründet, die Rolle der F & E bei der Einführung von neuen Erkenntnissen in die Bildung und technologische Innovationen zu verstärken. Biointech fördert die Forschung und Entwicklung im Bereich von Verbraucher- und umweltfreundlichen Technologien, Informations-und Kommunikationstechnologien, indem es Experten aus bulgarischen und europäischen Universitäten für gemeinsame Projekte heranzieht.


Gamze Yücel Isildar Gazi Universität
Die Gazi-Universität wurde als Gazi „Teacher Training Institute“ in den 1920er Jahren gegründet. Derzeit hat sie 25 Fakultäten, 21Colleges, 18 Forschungszentren, 5 Institute, 10 Berufsschulen, mit 50.000 Studenten und über 3.000 Personen an wissenschaftlichem Personal. Das Personal ist sehr erfahren in der Berufsausbildung wie in technischen Studien und den Gesundheitswissenschaften. Die Gazi-Universität ist der Promotor des ursprünglichen Projekts Env-Ethics.


Altan Dizdar Erbil Project Consulting Engineering
Die ERBIL Project Consulting Engineering Co. Ltd ist ein führender Anbieter von Engineering-, Beratungs-und Projektplanungsleistungen in der Türkei. ERBIL bietet eine umfassende Service-Qualität in den Bereichen: Umweltplanung und Programmmanagement, Abfallwirtschaft und Umweltschutz, Wasserressourcen Projekte, Wasserversorgung, Wasser-und Abwasserbehandlungsanlagen und Vertriebsnetze, Kanalisation, Regenwasserprojekte, Verkehrsprojekte, Maschinen-und Geotechnik und Bodenuntersuchungen. ERBIL wird von der EU gefördert und ist ein Partner und Auftragnehmer von vielen von der EU finanzierten Bildungs-und Berufsausbildungsprojekten in den Programmen für lebenslanges Lernen.


Michal Vanco National Forest Centre
Das National Forest Zentrum der Slowakei (NLC) ist eine anerkannte Organisation, die vom Ministerium für Landwirtschaft der Slowakei gegründet wurde. Es hat vier Institute - Institut für Wald Beratung und Bildung, Waldforschungs-Institut, Institut für Wald-Ressourcen und Information, Wald Management Institut. Das Institut für Forstberatung und Bildung Zvolen (NFC-IFCE Zvolen) ist der GET-Green-Partner, der Fort-und Weiterbildung für die Forstwirtschaft Profis auf nationaler Ebene durch die traditionelle und Blended-Learning-Kurse für die Forstwirtschaft und verwandte Branchen sichert.


Matteo Mascia Lanza Foundation
Die Fondazione Lanza ist ein Forschungszentrum für Ethik, das derzeit drei Forschungsbereiche entwickelt: Ethik-und Umweltpolitik; Ethik, Theologie und Philosophie; Ethik und Medizin. Es verfügt über breite Erfahrung in Initiativen zu Umweltfragen in Italien, den USA, der Slowakei und der Ukraine, die bestimmte eingehende Studien und originäre Beiträge fördern, um zu einer neuen, an der Kultur der Umwelt orientierten und nachhaltigen Entwicklung der europäischen Integration beizutragen. Jüngste Forschungsaktivitäten der Fondazione Lanza konzentrieren sich auf Lifestyle, Menschenrechte, Nachhaltigkeit und intensive pädagogische und Aufklärungstätigkeiten.


Die transnationale Partnerschaft der Anbieter von Berufsbildung im GET-Green Projekt mit unterschiedlichem kulturellen Hintergrund und Erfahrung nimmt sich mit Enthusiasmus der GET-Green- Aufgaben an:

  • neuartige Lernmaterialien zu entwickeln, die auf europäische und grenzüberschreitende Anstrengungen bei der Integration von Umweltethik in VET Studienprogramme gerichtet sind.
  • Umsetzung einer Valorisierungsplans für das Berufsbildungssystem bei Zielsektoren und Endverbrauchern.
  • Konzeption und Umsetzung eines Verbreitungsprogramm für die GET-Green-Initiative, ihre Ziele und Ergebnisse zu den Hauptzielgruppen.
  • Einbindung der Endanwender und Nutzer in Bildungseinrichtungen und Unternehmen bei der Umsetzung von GET-Grün mit dem Ziel, die Ergebnisse während und nach der Arbeit des GET-Green-Konsortium zu verbreiten.



Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung (Mitteilung) trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.